Ambulante Zusatzversicherung

Mit der ambulanten Zusatzversicherung werden gesetzlich Versicherte zu Privatpatienten bei Ärzten, Psychotherapeuten und Krankengymnasten. In der Regel werden die Kosten für die Behandlungen komplett übernommen und die Behandlung durch einen Heilpraktiker zu einem bestimmten Prozentsatz. Die ambulante Zusatzversicherung beinhaltet zudem die Kosten für Brillen und Zahnersatz, wobei die Leistungen oftmals auf einen bestimmten Betrag festgelegt sind.
Der Umfang vom Versicherungsschutz der von den Versicherungsgesellschaften angeboten wird ist verschieden und kann auch die 100%ige Übernahme von beispielsweise Medikamenten, Behandlungen im Ausland und Schutzimpfungen vor Auslandsreisen beinhalten.
Die Beiträge richten sich nach dem Umfang vom Versicherungsschutz. Wer eine ambulante Zusatzversicherung abschließen möchte, sollte sich überlegen welche Versicherungsschutz benötigt wird und dann die Angebote und Tarife von verschiedenen Versicherungsgesellschaften vergleichen.